16 Jul
2012

Tarot: Die große Arkana

Tarot für dich
Die Reise des Helden hält Positives wie Negatives bereit. - Foto von: © olly - Fotolia.com

Die Reise des Helden hält Positives wie Negatives bereit. – Foto von: © olly – Fotolia.com

Die Karten des Tarots sind üblicherweise aufgeteilt in die 22 großen und in die 56 kleinen Arkana. Arkana bedeutet dabei soviel wie Geheimnis. Also behandelt ein Tarotdeck sozusagen die großen und kleinen Geheimnisse, wenn man so will. Die großen Arkana sind dabei in der Regel nummeriert, und zwar beginnt man normalerweise mit dem Narren, der der Null zugeordnet ist, und endet bei der 21. Karte, der Welt.

Seit einigen Jahrzehnten werden die großen Arkana nun auch mit der Reise des Helden in Verbindung gebracht. Ein Motiv, welches aus den unterschiedlichsten Mythen, Erzählungen und Filmen bekannt ist. Dabei weisen alle Heldenreisen ein bestimmtes Grundmuster auf, das sich immer wiederholt. Diese Struktur lässt sich gut auf die großen Arkana übertragen, weshalb es seit geraumer Zeit als Interpretationsmuster beim Kartenlegen sehr beliebt ist. So kann man den Beginn der Kartenfolge mit dem Narr so auslegen, dass man dort noch dem Kindlichen und Naiven anhaftet. Der Magier vermittelt den Schutz, welchen der Held braucht, da er noch lernen muss. Auch der Hierophant stattet den Helden mit Wissen für seine Reise aus. Mit dem Wagen endet die Kindheit, und die eigentlich Reise beginnt. Jedoch beginnt auch der Ernst des Lebens, denn der Reisende muss sich auch bestimmten Problemen stellen und erfährt Siege ebenso wie Niederlagen. Diese Phase zieht sich durch bis zum „Gericht“. Auf dem Weg dorthin ist er auch mit dem „Tod“ konfrontiert, der aber nicht zwangsläufig als physischer Tod interpretiert wird, sondern eine Wandlung darstellen kann. Denn Veränderungen gehören zum Leben – und mit ihnen auch das Ende von etwas Alten bzw. der Beginn von etwas Neuem. Als letztes Hindernis begegnet dem Reisenden die Karte „das Gericht“, welche noch einmal eine Prüfung darstellt, die überwunden werden muss, um mit der letzten Karte „die Welt“ wirklich seine Reise zu beenden. So wird die Karte „die Welt“ zumeist mit Vollendung, Erlösung und Meisterschaft interpretiert.

Schlagworte: , ,

Finden Sie Ihren Tarotberater

Keine Kommentare zu “Tarot: Die große Arkana”

Bisher noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort