11 Jul
2012

Mit Skatkarten die Zukunft vorhersagen

Zukunft & Hellsehen
Auch mit Skatkarten lassen sich Deutungen anstellen. - Foto von: © M. Schuppich - Fotolia.com

Auch mit Skatkarten lassen sich Deutungen anstellen. – Foto von: © M. Schuppich – Fotolia.com

Wer an das Wahrsagen mit Karten denkt, denkt wohl als erstes an die berühmten Lenormand-, Tarot- oder Kipperkarten. Diese sind mit schönen Bildern verziert, und meist steht schon eine erste Deutung wie „Brief“ oder „Ring“ darauf, was sich für den unerfahrenen Leger als einfacher zu deuten scheint. Doch auch mit Spielkarten wie Rommé, Bridge, Poker oder Skat ist es möglich, sich die Karten zu legen. Denn auch hier hat jede Karte ihre eigene Bedeutung. Und auch wie bei den Lenormandkarten kann man die Karten nur deuten, wenn man sie im Kontext zu den anderen Karten sieht.

Die Symbolik der Skatkarten ist nach Farben und Elementen geordnet. So deuten Kreuzkarten auf Handlungen des täglichen Lebens hin. Sie stehen für Tatendrang und Veränderungen. Karokarten betreffen die Themen Geld und Finanzen und stehen für Nachrichten und Neuigkeiten. Pikkarten stehen für eher negative Ereignisse. Hier lassen sich alltägliche Herausforderungen, Probleme und Verluste ablesen. Herzkarten stehen natürlich für die Gefühlswelt und die Liebe.

Auch die Zahlen stehen für verschiedene Deutungen. Asskarten wiegen in ihrer Deutung sehr schwer und sind als besonders wertvoll anzusehen. Die Zehnerkarten stehen für das höchste Ziel, was man erreichen kann. Die Neunerkarten sagen etwas über die persönliche Weiterentwicklung aus und wie der Mensch zu sich selbst kommt. Die Achter sind ausgewogene Karten, die den Anfang und Ende von Ereignissen vorhersagen. Siebenerkarten spielen in Lebensbereichen eine zentrale Rolle und deuten auf Wachstum und Entwicklung von Forscherdrang hin.

Die vier Bubenkarten stehen für Personen oder Ereignisse. Beziehen sie sich auf Personen, sind meist jüngere Menschen oder erst seit kurzem in unser Leben getretene Personen gemeint.

Karten mit Damen verkörpern Reife und Wachstum. „Rote Damen“ stehen für liebliche und jüngere Frauen; „schwarze Damen“ für ältere Damen, die auch manchmal missgünstig sein können. Mit der Herzdame ist die eigene Fragestellerin gemeint, wenn es um sie geht.

Königkarten sind Autoritätskarten und stehen für männliche Dominanz und Kompetenz. Die Karten sind selbstbewusst und treffen Entscheidungen ohne zu zweifeln. Mit Herzkönig ist der Fragesteller gemeint, wenn er die Fragen stellt.

Schlagworte: , ,

Finden Sie Ihren Tarotberater

Keine Kommentare zu “Mit Skatkarten die Zukunft vorhersagen”

Bisher noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort